Fon: 0511 8077997 Kontakt

News und Informationen

Mieter verstorben, was nun?

Kategorie: für Eigentümer

Der Mieter stirbt und seine Angehörigen schlagen das Erbe aus.
Zwar soll es weitere Verwandte geben, der Vermieter kann diese jedoch nicht ermitteln und die ihm bekannten Angehörigen können oder wollen dazu keine weiteren Aussagen gegenüber des Vermieters machen.

Ein Horrorszenario für jeden Vermieter.

Schließlich erlischt der Besitz am Hausrat des verstorbenen Mieters und an der Wohnung nicht, sondern geht automatisch kraft Gesetzes auf die Erben über. Um die Wohnung nun neu vermieten zu können, benötigt der Vermieter einen Ansprechpartner, mit dem er das Mietverhältnis des verstorbenen beenden und abwickeln kann.

Eine schier ausweglose Situation?

Wenn+der+Mieter+verstorben+ist

Keineswegs.

Der Vermieter kann sich auf § 1961 BGB berufen, heißt es
„Das Nachlassgericht hat in den Fällen des § 1960 Abs. 1 einen Nachlasspfleger zu bestellen, wenn die Bestellung zum Zwecke der gerichtlichen Geltendmachung eines Anspruchs, der sich gegen den Nachlass richtet, von dem Berechtigten beantragt wird.“

Was demnach zu tun ist, der Vermieter muss beim zuständigen Nachlassgericht die Anordnung einer Nachlasspflegschaft mit dem Wirkungskreis „Kündigung, Räumung und Abwicklung des Mietverhältnisses“ beantragen.


|


Immobilienmakler für Hannover und Region